Im Portrait: Dominic Krecker

Wer den Gottesdienst oder eine andere Veranstaltung in der Margaretenkirche besucht, konnte ihn schon kennenlernen: Dominic Krecker. Wann immer die Kirche ihre Pforten öffnet, kommt der achtjährige Junge aus der Kirchstraße angesprungen.

 

An jedem Sonntag besucht er den Gottesdienst und hilft der Messnerin Frau Wellhöfer beim Vorbereiten, Läuten und bei allen anderen Arbeiten. Er kennt jeden Lichtschalter und weiß, wo die Mikrophone sind. Die Orgel ist ihm vertraut. Über die Glocken weiß er mehr als der Pfarrer. Ihm wird der Kirchenschlüssel anvertraut, wenn Pfarrer und Messnerin nicht können, sodass er bei der Probe der Jugendmusikschule oder des Musikvereins als einziger die Stellung hält.

 

Wir haben Dominic ein paar Fragen gestellt.

 

Warum bist Du so gerne in der Kirche?

Vor allem wegen der Orgel, wegen dem Pfarrer, wegen der Messnerin und weil es mir Spaß macht zu läuten. Wenn ich da bin darf ich immer läuten und alle in Aldingen können hören, dass jetzt Gottesdienst ist.

 

Findest Du den Gottesdienst nicht langweilig?

Nö – ich finde Gottesdienste gut.

 

Aber die meisten Deiner Freunde finden Gottesdienste langweilig. Kannst Du Dir vorstellen, warum?

Weil die Gebete so lang sind und sie nicht stillsitzen können. Ich habe es gelernt, so lange stillzusitzen.

 

Wie merkst Du eigentlich, dass jemand in der Kirche ist?

Ich kann von meinem Zimmer aus das Tor sehen und merke es sofort, wenn jemand kommt. Am besten kann ich die Glocke 3 sehen. Das ist die älteste Glocke. Deshalb wird sie auch nie geschlagen.

 

Was sind für Dich die interessantesten Orte in der Kirche?

Am Interessantesten finde ich den Glockenturm. Es ist toll, wenn alle vier Glocken am Samstagabend schwingen und man daneben steht. Dann wackelt der ganze Turm. Die Sakristei gefällt mir auch gut und der Chor mit der Orgel.

Am liebsten spiele ich auf der Orgel. Am Sonntag warte ich bis alle Leute weg sind. Dann darf ich spielen während Frau Wellhöfer aufräumt.

 

Und was spielst du?

Ich spiele einfach Fantasielieder.

 

Freust Du Dich auf die Innenrenovierung oder bist du traurig?

Ich freue mich auf die Innenrenovierung, weil ich gespannt bin wie die Kirche danach aussieht.

 

Hast Du keine Angst, dass sie dir danach nicht mehr gefällt?

Eigentlich nicht.

 

Und was machst Du sonst gerne?

Meine Hobbies sind Orgel und Ukulele spielen. In die Schule gehe ich gerne. Mein Lieblingsspiel ist im Sportunterricht „Feuer-Wasser-Sturm“. Mein Lieblingsbuch ist Harry Potter 3 und mein Lieblingsfilm „Alvin und die Chipmunks 3“.