Ökumene in Remseck

Eine kleine Gruppe Remsecker Christen möchte die Ökumene (und damit den Glauben) in ganz Remseck neu beleben.  

Alle, die über Konfessions- oder Stadtteilgrenzen hinaus, ihren Glauben leben wollen, sind herzlich eingeladen, sich dem Ökumenischen Forum Remseck anzuschließen. Wir suchen nach Mitstreiter/innen, die sich mit uns auf den Weg machen möchten und die mit uns Veranstaltungen oder Aktionen oder Gruppen oder Gottesdienste oder… planen möchten. Bitte wenden Sie sich einfach an eines der Pfarrämter.

Worte, Worte und das Wort

Diese kleine „ Wort“-Zusammenstellung aus dem Büchlein „ Impulse fürs Leben“ von Axel Kühner, kommt mir in den Sinn, wenn wir über die Unterschiedlichkeit und oft Unvereinbarkeit der Konfessionen untereinander diskutieren.

Ökumene- aus dem Griechischen „ ganze bewohnte Erde“, heißt für mich:
Alle sind gemeint, in einer Einheit, als großer, lebender Organismus, in der keiner ohne den Anderen funktioniert. Die Trennung der christlichen Gemeinden schmerzt mich und es liegt mir am Herzen, die Konfessionen an ihren Wurzeln zusammen zu führen ohne sich durch Worte, Gesetzte und Traditionen voneinander zu entfernen.

Die kleine Geschichte der Worte:
Die Schöpfungsgeschichte der Bibel umfasst 787 Worte
Das Glaubensbekenntnis der Christen, 107 Worte
Die 10 Gebote, 103 Worte
Das Vater unser, 63 Worte
Gott selbst in seiner Fülle und Liebe kam in einem Wort zu Welt. Das Wort wurde Mensch und wohnte unter uns:
 Jesus
Was gibt es dazu noch zu sagen? Klasse statt Masse.
Ach ja: die Verordnung der EG über die Einfuhr von Karamellbonbons umfasst 25911 Worte

Sabine Susgin-Mützel

Vor-Stellung

Stell dir vor,

  • einer bemerkt den Durchgang neben der Tür
  • einer ruft: „Gleichzeitig geht nicht!“
  • jeder hätte den richtigen Schlüssel,
  • alle Schlüssel würden passen

Un-vor-stell-bar?

Ich könnte mir vorstellen, dass der Blick in die neuen Räume spannend wäre.
Neues erfahrbar, Vergangenes verstehbar macht. Bestehendes schätzen lehrt.
Das ist doch wirklich nicht zu viel der Vor-Stellung - oder?

Sabine Rauscher