Nicht viele Ereignisse haben Deutschland und die europäische Geistesgeschichte bis heute so sehr geprägt wie die Reformation. Die Freiheit des Gewissens, Religionsfreiheit und die deutsche Sprache sind nur drei Beispiele, die ohne Martin Luther nicht denkbar wären.

 

Am 31. Oktober 2017 jährt sich nun zum 500. Mal die Veröffentlichung der 95 Thesen, die Martin Luther, der Überlieferung nach, an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg schlug. Anlass für die Evangelische Kirche, sich der Wurzeln des evangelischen Glaubens bewusst zu werden.

 

Auch die Evangelischen Kirchengemeinden in Remseck wollen in diesem Jahr durch Theatervorstellungen, Vorträge und Angebote für Kinder dazu beitragen. Höhepunkt des Jahres wird sicherlich die Nacht der Kirchen sein, die in ökumenischer Verbundenheit am 15. Juli 2017 in allen Remsecker Kirchen gefeiert wird.

 

Nur wer sich seines Glaubens und seine Identität bewusst ist, ist dialogfähig und bereit zur Ökumene. In diesem Geist laden wir Sie herzlich zu unseren Veranstaltungen ein.

 

Die Vorsitzenden der Evangelischen Kirchengemeinden Remseck

18. bis 22. April 2017: „Die Freiheit nehm‘ ich mir!“ – die Aldinger Kinderfreizeit nach Ostern

Fünf Tage werden rund 70 Kinder im idyllischen Schwarzwald im „Dekan Strohmeyer-Haus“ verbringen. Neben Nachtwanderung, Geländespiel und jede Menge Spiel, Spaß und Action wird sich die Geschichte um Martin Luther drehen. Kosten: ca. 160 Euro.

Die Teilnahme erfolgt nach Anmeldung. Die Zahl der Kinder ist begrenzt.

4. bis 7. 9. 2017: „Sag mir, was Mut macht!“ Kinderfreizeit der Christuskirchengemeinde und der Gemeinden Neckargröningen und Neckarrems

In der Nähe des Ebnisees im Freizeitheim Mettelberg sind vier Tage Abenteuer, Spaß und Action angesagt. 20 bis 30 Kinder aus Neckarrems, Neckargröningen, Hochberg und Hochdorf werden eine schöne letzte Ferienwoche erleben. Unter dem Thema „Sag mir, was Mut macht!“ gehen wir mit Martin Luther auf Entdeckertour. Anmeldungen sind ab Frühjahr bei den zuständigen Pfarrämtern möglich. Weitere Informationen unter 07146 6248.

6. 10. 2017 in der Aldinger Margaretenkirche: Wenn Engel lachen – Die Liebesgeschichte(n) der Katharina von Bora

Wittenberg, im Jahr 1524: Die entlaufene Nonne Katharina von Bora hat sich unsterblich verliebt – in den Nürnberger Patriziersohn Hieronymus Baumgartner. Mutig bittet sie den bekannten Professor Martin Luther, der Familie ihres Angebeteten einen Brief zu schreiben. Und der Reformator erklärt sich auch dazu bereit; wenn Katharina ihrerseits ein gutes Wort für ihn bei ihrer Freundin Ava einlegt. In die hat der große Denker sich nämlich verguckt.

 

Doch während die beiden im Atelier von Lukas Cranach versuchen, ihr Beziehungsleben in den Griff zu bekommen, droht die Reformation gerade zu scheitern – an machthungrigen Politikern, aufständischen Bauern, schwärmerischen Splittergruppen und übereifrigen Pfarrern.

 

Miriam Küllmer-Vogt, von der Presse als Ausnahmetalent gelobt, bringt die junge Katharina in diesem „Reformatorischen Kammer-Musical“ voller Witz und Leidenschaft, temperamentvoll und energiegeladen auf die Bühne. Ein Feuerwerk an Ausdruck und Charisma. Mit brillanter Stimme und mitreißendem Spiel verzaubert sie ihr Publikum, bezieht es charmant in das Geschehen mit ein und entführt es auf diese Weise in die aufregende Zeit der Reformation.

 

Einfühlsam und musikalisch hochkarätig begleitet wird sie von Peter Krausch/Gernot Blume am Klavier.

 

Karten sind im Vorverkauf und an der Abendkasse erhältlich.

28. Oktober 2017: "Nacht der Freiheit" - die Remsecker Nacht der Kirchen

Eine ökumenische „Nacht der Freiheit“ feiern die christlichen Kirchengemeinden in Remseck am 28. Oktober 2017. Je nach thematischem Schwerpunkt wird in den unterschiedlichen Kirchen eine bunte und attraktive Mischung von Referenten und Gästen, Konzerten und Aktionen angeboten. Neben einer „Kirche des Lachens“ und einer „Kirche der Musik“ wird es eine Jugendkirche sowie eine „Kirche der Kunst und des Tanzes“ und eine Kirche zu Fragen in Politik und Gesellschaft geben.

Mit freundlicher Unterstützung der Stadt Remseck

10. 11. 2017, 17.30 Uhr: „Der andere Martin – ein Spiel zu Martin Luther“, aufgeführt von Klasse 3 und Schulchor der GS Hochdorf.

Beginn an der katholischen Kirche St. Franziskus in Hochdorf – mit Martinsritt zur Evangelischen Kirche.