Donnerstag, 08.November 2018

09:30 Uhr, Rasselbande

im evang. Gemeindehaus

Krabbelgruppe für Kinder, die zwischen April und Dezember 2017 geboren wurden.
Ansprechpartner: Veronika Maurer, Handy: 0176/21209084

14:00 Uhr, Ökumenischer Seniorentreff

zum gemütlichen Cafemittag

im evang. Gemeindehaus

16:30 Uhr, Ökum. Hausandacht im Kleeblatt

mit Pfarrer Achim Dürr

im Wintergarten des Kleeblatts

 

Freitag, 09.November 2018

09:00 Uhr, Krabbelgruppe „Kleine Strolche“

im evang. Gemeindehaus.

Für Babys die zwischen Oktober 2016 und Februar 2017 geboren sind. 

Ansprechpartner: Marlene Händgen,

Handy 0178/1830176

15-18 Uhr, Die Proben für das Krippenspiel beginnen

im evang.Gemeindehaus

(siehe Kasten)

17:00 Uhr, Streetdance

in der Margaretenkirche

 

Samstag, 10.November 2018

08:00 Uhr, Bibelkreis der altpietistischen Gemeinschaft
im evang. Gemeindehaus.
Wir laden herzlich ein.
Kontakt: Fam. Memmel, Tel. 90 315 und
Frau Rau, Tel. 77 22

Sonntag, 11.November 2018

10:30 Uhr, Gottesdienst in der Margaretenkirche in Aldingen (Pfarrer Jens Keil)

9:30 Uhr, Gottesdienst in der Martinskirche in Neckargröningen (Pfarrer Achim Dürr)

 

Mittwoch 14.November 2018

09:30 Uhr, Krabbelgruppe „Dreikäsehoch’s.

im evang. Gemeindehaus

Für Kinder die zwischen Oktober 2017 und März 2018 geboren wurden.

14:30-16:30 Uhr, Konfirmandenunterricht Gruppe 1

16:00-18:00 Uhr, Konfirmandenunterricht Gruppe 2

im evang. Gemeindehaus

19.00 Uhr, Trainee-Treffen

Unsere Trainees treffen sich im Jugendraum des evang. Gemeindehauses

19:30 Uhr, Konfirmanden-& Elternabend

der 2. Konfirmationsgruppe

im evang. Gemeindehaus

 

Donnerstag, 15.November 2018

09:00 Uhr, Frauenfrühstück der Apis

Thema: “Dein König kommt“ mit Frau Hanna Tischer

im evang. Gemeindehaus

09:30 Uhr, Rasselbande

im evang. Gemeindehaus

Krabbelgruppe für Kinder, die zwischen April und Dezember 2017 geboren wurden.
Ansprechpartner: Veronika Maurer, Handy: 0176/21209084

19:00 Uhr, Abendbesinnung

in der Margaretenkirche

Zur Ruhe kommen, die Mitte finden, Atem schöpfen, vor Gott sein.

 

WEITERE INFORMATIONEN:

 

Kinder für unser Krippenspiel gesucht

Für unsere Krippenspiele am 24.12. (15.30 und 17 Uhr) suchen wir Kinder im Alter von 5 bis 13 Jahre, die Lust haben, bei unserem Weihnachtsmusical mitzumachen. Die Proben sind freitags und beginnen am 9. November im Evang. Gemeindehaus, zunächst die ersten beiden Mal von 15 bis 18 Uhr. Ab dem 23.November werden die Kinder je nach Gottesdienstzeit entsprechend getrennt proben. Dann sind die Proben von 14.45 bis 16.15 Uhr (Gottesdienst 15.30 Uhr) bzw.16.30 bis 18. Uhr (Gottesdienst 17 Uhr). Die Generalproben sind am 21. und 22. Dezember von 14 bis 15.45 Uhr (Gottesdienst 15.30 Uhr) bzw. 16 bis 17.45 Uhr (Gottesdienst 17 Uhr).

Die Solorollen werden vor allem unter den Dritt- bis Fünftklässler aufgeteilt. Nur wer bei der ersten Probe am 9. November da ist, kann sicher berücksichtigt werden. Für eine Solorolle ist es unerlässlich, dass zur ersten Probe ein Anmeldezettel vorliegt. Gerne lassen wir Ihnen den Anmeldezettel zukommen (90698 oder
pfarramt.aldingen-neckar@elkw.de).

Wir freuen uns auf viele Kinder.

 

Ab dem 19. November, 20.15 Uhr: Sängerinnen und Sänger für Weihnachts-Projektchor gesucht

Für den diesjährigen Weihnachtsprojektchor suchen wir wieder Sängerinnen und Sänger. Alle sind uns willkommen: Gesangserfahrene wie auch Unerfahrene, die den Mut aufbringen, erste Schritte zu versuchen.

Wir starten dieses Jahr mit der neuen Chorleiterin Rahel Kramer, die uns als Solisten aus dem Sommer-Projektchor bekannt ist. Gesungen wird ein gemischtes Repertoire (Gospel und Chorale). Unsere sechs Proben sind montags ab dem 12. November im evangelischen Gemeindehaus um 20.15 Uhr. Im Gottesdienst singen wir am 26. Dezember, 10.30 Uhr, dem 2. Weihnachtsfeiertag.

 

Freitag, 9. November, 18.00 Uhr: Gedenkfeier zur Reichspogromnacht Beginn vor dem jüdischen Friedhof. Anschließender Lichter-Schweige-Marsch zur ehemaligen Synagoge in der Hauptstraße zur dortigen Schlussveranstaltung (ca. 18.30 Uhr) unter Beteiligung aller im Remsecker Gemeinderat vertretenden Fraktionen.

Mit Oberbürgermeister D. Schönberger, Schülern und Schülerinnen der weiterführenden Schulen und der ökumenischen Kirchengemeinschaft Remseck.

Vertreter der Fraktionen und Kirchen verlesen eine gemeinsame Erklärung und Zukunftverpflichtung.

Wenn möglich, für den Schweigemarsch eine Kerze im Glas oder eine Laterne mitbringen.

 

Sonntag 18. November 2018, 18 Uhr, „Tafelmusik zur Belustigung und Unterhaltung vornehmer Gäste“

 

In ihrer Veranstaltungsreihe Kirchenkultur erklingt in der Margaretenkirche Aldingen ein Konzert mit Werken von Tommaso Albinoni, Georg Friedrich Händel, Johann Christian Bach, Wolfgang Amadeus Mozart und Johann Sebastian Bach.

 

"Musik wäre die Sprache, die zwischen den Völkern Verständnis schaffen könnte." Sie braucht keine Übersetzungen und kennt keine Sprachbarrieren. Doch wie die Sprache, so unterlag auch die Musik zu allen Zeiten einem steten Wandel. Einen solchen Umbruch in der Musik zwischen 1700 und 1780 möchte dieses Konzertprogramm vorstellen.

Von 1717 bis 1723 lebte Johann Sebastian Bach in der kleinen Residenzstadt Köthen als Hofkapellmeister. Hier entstanden zahlreiche Kammermusikwerke, darunter um 1720 die Triosonaten für zwei Soloinstrumente (Flöte, Violine), Cembalo und Generalbass (Cello), also eine Dreistimmigkeit, musiziert von vier Leuten. Die Triosonate war eine der wichtigsten Kammermusikformen der Barockzeit. Als Bach 1750 stirbt, gilt seine Musik der jüngeren Generation als veraltet, denn inzwischen hatte sich der musikalische Geschmack grundlegend gewandelt. Jetzt, in der Zeit des Rokoko, verlassen die jüngeren Komponisten zunehmend den für die Musik des Hochbarock charakteristischen fugierten Stil zugunsten einer dominierenden Melodik. Dies lässt sich an der Musik des jüngsten Bach-Sohnes Johann Christian hörbar machen, der 1764 für kurze Zeit Kompositionslehrer des achtjährigen Mozart bei dessen Englandreise wurde. Stilistische Einflüsse des Londoner Bach lassen sich noch bis in Mozarts reifste Werke nachweisen. Mozarts fünf kleine dreistimmige Divertimenti von 1783/84 sind Unterhaltungsmusik von höchster Qualität. Sie können als Reverenz Mozarts an seinen einstigen Lehrer gelten, wurden aber auch durch die Musik seines Freundes Joseph Haydn angeregt.

 

Es musizieren:

Ulrich Stahlknecht (Flöte), Christine Hölzinger (Violine), Ulf Scharlau (Cello) und Sung A Hwang (Orgel)

 

Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.